Kontakt
C+K Tischlerei
Erzring 15
38268 Lengede
Homepage:www.ck-tischlerei.de
Telefon:05344 9980012
Fax:

Einbruchschutz

Sicherheitsmaßnahmen von C+K Tischlerei aus Lengede für den privaten und gewerblichen Bereich

Einbruchschutz

Die Zahl der Einbrüche in private wie geschäftliche Räume ist nach wie vor erschreckend hoch. Verschiedene Kampagnen der Polizei verfolgen zum Schutz ein Ziel: dem Einbrecher den unerlaubten Zugang so schwer wie möglich zu machen. Durchschnittlich 10 Minuten dauert ein Einbruch in Deutschland. Jeder, der es erlebt hat, weiß, wie groß die Beute und der Schaden in der kurzen Zeit sein kann.

Einbruchschutz, Alarmanlagen und Schutzsysteme für private und gewerbliche Gebäude machen es möglich, Ihr Zuhause zu sichern und zu überwachen. Die Statistik beweist: Über ein Drittel aller Einbruchversuche werden dank erfolgreicher Schutzmaßnahmen abgebrochen, so dass es erst gar nicht zum Einbruch kommt. Mit einem effektiven Einbruchschutz verbringen Sie die Zeit außerhalb Ihrer vier Wände ohne Sorgen.


Sicherheitskonzept

Von kleineren Unternehmen wird das Thema Einbruchschutz teilweise sträflich vernachlässigt. Dabei würde gerade sie ein Schaden durch einen Einbruch empfindlich treffen. Wenn sie dann in dem Fall kein Konzept zum Schutz vorweisen können, zahlt mitunter auch die Versicherung nicht. Für das Überleben der Firma ist ein Konzept zum Einbruchschutz existenziell. Bestimmte Policen setzen nämlich voraus, dass Betriebe spezielle Schutzmaßnahmen gegen Einbruch eingerichtet haben. Aber auch im privaten Bereich zahlt die Versicherung nur unter bestimmten Voraussetzungen.


Sie benötigen einen Fachmann? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!


Technische Schutzmaßnahmen

Besonders im gewerblichen Bereich zählen Überwachungs­kameras und Alarm­anlagen heute zum Standard. Auf und am Gelände verteilte Bewegungs­melder sollen potenzielle Kriminelle direkt in die Flucht schlagen. Per Smart-Home­-Technik kann man mittels Sensoren ganze Abläufe vorgeben. Ein Beispiel: Sobald Fenster und Türen zu einer festge­legten Uhrzeit von außen berührt werden, geht im Inneren des Gebäudes auto­matisch das Licht an oder die Polizei wird alarmiert.

Welches Alarmsystem ist das Richtige?

Welches das richtige Alarmsystem ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Die größte Sicherheit wird erzielt, indem mechanische und elektro­nische Kompo­nenten miteinander kombiniert werden. Moderne Melde­systeme sorgen dafür, dass bereits der Versuch eines Einbruchs rechtzeitig gemeldet wird. Und darauf kommt es an.

Drei Komponenten eines Alarmsystems

✔ Alarmzentrale

✔ Signalgeber

✔ Meldegeräte

Schutzmaßnahmen

Absicherung eines Gewerbe­objektes

Im gewerb­lichen Alltag gehören einfachste Schutz­maßnahmen zu einer unverzicht­baren Routine, um Einbrüche zu vermeiden. Das beginnt mit dem Schließen aller Fenster im Gebäude und der Eingangs­tür am Morgen und am Abend. Klingt banal - kommt jedoch häufiger vor, als man denkt, dass Türen und Fenster außerhalb der Geschäfts­zeiten unver­schlossen bleiben. Wenn dann das gekippte Fenster weder über Gitterschutz noch Rollladen verfügt, ist das für einen Einbrecher wie eine "Einladung".

Auch wenn die Alarmanlage einen Einbruch nicht zwingend verhindern kann, sorgt sie immerhin für eine Meldung des Einbruchs. Eine Früher­kennung bieten Alarmanlagen mit integriertem Sicherungs­system, wie z.B. einer speziellen Zaun-­Sensorik. Jeder Einbruchversuch leitet eine Meldeanlage an einen Sicherheits­dienst weiter, der daraufhin das Objekt überprüft oder gleich die Polizei dorthin schickt.

Hinweise zur Täterermittlung liefert im besten Fall eine zusätzliche Video­analyse. Gerade bei Gewerbe­objekten ist ein größeres Sicherheits­paket empfehlenswert.

Hülsenmarkise

✔ Fensterelemente um Zusatzschlösser nachrüsten

✔ Außen Fenstergitter anbringen

✔ Alarmanlage inkl. Sicherheitstechnik für Gewerbeobjekte

Was können Mitarbeiter tun?

Neben den Sicherheits­systemen sind die Mitarbeiter eines Unternehmens aufgerufen, sich entsprechend einzubringen. Dafür braucht es Regeln, wie mit der Technik umzugehen ist. Der Chef hat die Aufgabe, seine Mitarbeiter entsprechend zu schulen und auszuwählen. Wer ist für welche Aufgabe zuständig? Das fängt mit der Schlüsselgewalt an und hört mit dem technischen Support auf. Sind die Aufgaben verteilt, weiß jeder, wie er sich im Falle eines Falles zu verhalten hat.


So sichern Sie Ihre Türen und Fenster

Eingangstüren und Fenster müssen sich im Fall eines Einbruch­versuches enormen Kräften widersetzen. Brachiale Mittel wie ein Kuhfuß werden ebenso häufig eingesetzt wie ein simpler Schraubendreher.

In der Regel agieren Einbrecher sehr schnell. Lässt sich eine Tür oder ein Fenster nicht binnen Minuten öffnen, lassen sie ab, weil die Gefahr, entdeckt zu werden, größer wird, je länger der Einbruch­versuch dauert. Dagegen schützen sog. Teleskop­riegelstangen, Türrahmen­verriegelungen oder Schließbleche, die im Mauerwerk verankert werden.

Einbruchschutz Türen

Wo bekomme ich Alarmsysteme?

Alarmanlagen kaufen Sie idealerweise bei Ihrem Fachmann vor Ort. Hier erhalten Sie eine umfassende Beratung und einen zuverlässigen Einbruchschutz, der auf den Einsatzort abgestimmt ist. Vor Ort haben Sie dann außerdem einen Partner für Reparatur und Austausch. Wir von C+K Tischlerei aus Lengede stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Können Fenster und Türen nachgerüstet werden?

✔ Sind Fenster und Türen in die Jahre gekommen, sorgt eine entsprechende Nachrüstung für einen erhöhten Einbruchschutz.

✔ Nahezu jedes Fenster kann mit einer entsprechenden Widerstandsklasse professionell nachgerüstet werden. Fenster der Widerstandsklasse 2 und 3 gewähren einen zuverlässigen Widerstand bei einem Einbruchversuch für ca. 15 Minuten. Hält während dieser Zeit das Fenster Stand, wird der Versuch meist abgebrochen.

✔ Diverse zusätzliche Verriegelungen verhindern ein mögliches Aufhebeln. Auf keinen Fall sollte hierbei am falschen Ende gespart werden, denn gerade gut zugängliche Kellerfenster und ähnliche nicht repräsentative Bauelemente werden bei mancher Nachrüstaktion vergessen!

Fragend dreinblickender Mann

Förderungen & Zuschüsse

Alle Maßnahmen, die den Einbruchschutz erhöhen, können über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gefördert werden.
Folgendes Programm kann in Anspruch genommen werden:

Einbruchschutz Investitionszuschuss - 455-E


Unser Tipp?

Schon gewusst? Aktuelle Statistiken weisen auf die Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen hin: rund ein Drittel der versuchten Einbrüche wird abgebrochen, weil der Einbruch zu lange dauert. Schützen auch Sie Ihr Gebäude vor ungewollten Zugriffen, bereits Fachgerechte mechanische Einbruchsicherungen sind sehr abschreckend!


Sie benötigen einen Fachmann? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Zum Seitenanfang